Honigetiketten "Klassisch Gold" mit Goldprägung

Goldetiketten - exklusives Design für Ihre 500g Honiggläser
Honigetiketten "Klassisch Gold" mit Goldprägung ist nur in Verpackungseinheiten von 20 verfügbar.

Verfügbarkeit: Auf Lager

0,20 €
Inkl. 19% MwSt.

* Notwendige Felder


Produktbeschreibung
Details

Honigetiketten "Klassisch Gold" - exklusiver gold-metallischem Glanz für Ihr "flüssiges Gold" der Bienen

Produktdetails: Haftetiketten „Klassisch Gold“ für große 500 g Gläser mit Goldfolienprägung
Format:            96 x 51 mm (selbstklebende Etiketten mit 2 mm Eckenradius)
Papiersorte:     Selbstklebendes, seidenmattes Etikettenpapier mit ablösbarem Klebstoff
Das goldene Design ist mit Hitze und Druck übertragen und unveränderbar. Der restliche Text kann in Schriftart, Größe und Position beliebig geändert werden.
Das weiße glatte Papier beitet ein besonders brilliantes Druckbild (auch für Fotos, Bilder oder Farbverläufe).
Mindestbestellmenge: 20 Stück (auf DIN A4 Bogen geliefert)

Grundsätzlich sind auch kundenspezifische metallische Effekte mit einer individuellen Prägung in Gold, Silber, Rosé-Gold, Kupfer und anderen metallisierten Farbfolien möglich.
Aufgrund der hohen Initialkosten für den Vordruck und die Maschineneinrichtung der Folienübertragung arbeiten wir mit vorgeprägten Goldmotiven, die nicht mehr veränderbar sind.
Fragen & Antworten

Liebe Kunden – viele Fragen beantworten in unserem FAQ-Bereich. Hier ein paar zusätzliche Hinweise:

Was muss ich im Bestellprozess besonders berücksichtigen?

Bitte wählen sich immer zuerst das Material und weitere Service-Optionen (Lieferschnelligkeit, Druckfreigabe per PDF oder Probeexemplar) aus, bevor Sie mit der Gestaltung Ihre Druckproduktes beginnen. Unser System verbindet Ihre Konfiguration, wie Papiersorte und andere Bestelloptionen direkt mit Ihrem Design-Projekt.

Über den Button „Personalisieren & Bestellen“ öffnet sich unseren Online-Editor mit der individuellen Gestaltungsvorlage. Bitte loggen Sie sich ein und speichern Sie Ihr Designprojekt im Editor. Nur so können Sie später Ihre Projekte erneut bearbeiten oder im Folgejahr aktualisieren. Für Varianten oder mehrere Sorten müssen Sie jeweils ein neues Projekt anlegen.

Wie kann ich Druckprodukte nachbestellen?

Loggen Sie sich in Ihrem Kundenkonto ein. Aus Ihrer Bestellübersicht können Sie direkt Nachbestellungen durchführen. Möchten Sie Ihre Druckprojekt zunächst bearbeiten, und öffnen Sie dies unter „Projekte“. Nach Abschluss und Speichern des überarbeiteten Projektes verlassen Sie den Editor. Neben dem jeweiligen Projekt finden Sie die Bestell-Button für Ihre Nachbestellung.

Welche Materialien stehen zur Verfügung?

Wir bieten Ihnen den Druck auf einem matt-weißen trockengummierten und auf einem gleänzendes Nassleimetikett (mit spitzen Ecken) auf Format geschnitten oder verschiedenen selbstklebende Etikettenpapieren auf den folgenden Materialien an:

  • Weiß, mattes ungestrichenes Papier mit ablösbarem Kleber (ideal für nachträgliches Stempeln des MHD mit wasserbasierten Tinten)

  • Weißes, seidenglänzendes Papier mit permanent-haftenden oder mit ablösbarem Klebstoff (brillantes Druckbild, leichter Glanz, nur mit speziellen Tinten gut zu bestempeln)

  • Creme-farbiges Leinenstrukturpapier mit permanent-haftenden Klebstoff (geriffelte Oberfläche, edler Look) sowie ganz

  • Grünlich-gräuliches Graspapier (aus bis zu 50% Gras/Heu) mit einem permanent-haftendem Klebstoff

Sie erhalten die selbstklebenden, vorgestanzten Etiketten auf DIN A4 Bögen (oder ab 1000 Stück auf Wunsch und Angebot auch auf Rolle).

Welche Formate stehen für Etiketten zur Verfügung?

Grundsätzlich können wir jedes Format für Sie drucken!

Für einen kostengünstigen Druck von Kleinauflagen haben wir Standardformate und Design-Vorlagen im Angebot: 9,6 x 5,1 cm für größere 500 g-Gläser und 7,6 x 3,7 cm sind für kleinere (250 g) Gläser ideal. Unsere Gewährverschlussetiketten in Knochenform versiegeln auch den Deckel in einem Etikett. Des Weiteren bieten wir runde Etiketten (40, 51 und 76 mm Durchmesser) und für Probiergläser ein Mini-Etikett im Format 65 x 20 mm an. 

Bei einer größeren Bedarfsmengen bieten wir Ihnen gerne auch andere Formate oder Vorlagen an. Erbitten Sie ein Angebot per Mail an info@topp-druckwerkstatt.de.

Unsere Siegeletiketten in Streifenform (1,5 x 17 cm) oder unsere neuen Frischesiegel (in Löffelform im Format 4  bzw. 1,1 x 14 cm) bieten Ihnen eine große Flexibilität bei der Versiegelung von Gläsern unterschiedlicher Größe. Wählen Sie die Siegelstreifen in verschiedenen Farben oder Varianten und helfen Sie Ihren Kunden Ihre verschiedenen Sorten zu unterscheiden.

Kann ich ein eigenes Design drucken lassen?

Gerne drucken wir Ihre eigenen Etikettendesigns. Wählen Sie unsere Upload-Produkte unter „eigenes Design“ und laden Sie Ihre Druckdatei (immer nur als pdf) hoch. Bitte beachten Sie, dass Ihre Druckdaten im Druckformat (zusätzlich mit 3 mm Beschnitt an jeder Seite) aufweisen. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Druckdatengestaltung sowie die entsprechenden Datenblätter. Wenn Sie Adobe InDesign als Grafikprogramm benutzen, können Sie sich entsprechende Blanko-Vorlagen bei uns herunterladen.

Sie haben ein eigenes Format? Dann fragen Sie nach einem individuellen Angebot unter info@topp-druckwerkstatt.de (Wir benötigen auch die Information zu Ihrem Wunschmaterial, Klebstoff und Menge).

Wo erhalte ich Unterstützung bei der Gestaltung der Druckprodukte?

Einen kleinen Leitfaden (FAQ) zu den wichtigsten Funktionen unseres Online-Designer finden Sie unter dem Reiter Service/ FAQ. Gerne beantworten wir Ihre Fragen in unserer Online-Chat-Funktion oder unter info@topp-druckwerkstatt.deGerne übernehmen wir auch die Gestaltung für Sie. Bestellen Sie einfach über unser Bestellformular oder buchen Sie unseren Grafikdesign-Service für eine freie, neue Gestaltung.

Was ist bei der Verklebung von Etiketten zu beachten?

Für eine bestmögliche Nutzung und gute Haftung müssen die Gläser vor der Verklebung sauber und fettfrei sein. Die Aufbringungstemperatur sollte nicht unter +15°C liegen.

Trocken und dunkel gelagert lassen sich die Etiketten auch noch nach 2 bis 3 Jahren problemlos verkleben. Grundsätzlich lassen sich die Materialien auch gut bestempeln. Der Stempel sollte im unbedruckten Bereich aufgedrückt werden. Für das Stempeln unseres seiden-glänzenden Papiers raten wir, eine schnelltrocknende Stempelfarbe (z.B. Colop 802, Trodat 7021 oder Coloris CO 4713) einzusetzen.

Lassen sich die Etiketten auch nachträglich vom Glas wieder ablösen?

Alle selbstklebenden Etiketten werden mit einem permanent haftenden, sowie einem ablösbaren Material angeboten. Siegeletiketten gibt es als permanent-haftende, trockengummierte oder ungummierte Nassleimetiketten.
Da so ein Siegel einen zuverlässigen Erstöffnungsschutz und Hygienehinweis bieten soll, haben wir keine Siegelstreifen mit einem trocken ablösbaren Klebstoff an.

Etiketten mit dem permanenten Klebstoff lassen sich i.d.R. im Wasserbad (mit Seife) recht gut entfernen. Wir raten ausdrücklich von einem Entfernen in der Spülmaschine ab, da im Spülvorgang die Lösemittel ausgesült werden und der heiße Trockenvorgang das Etikett am Glas "verbackt". Der ablösbare Klebstoff garantiert eine gute Haftung und ermöglicht gleichzeitig ein leichtem Entfernen ohne Klebstoffrückstände.

Pflichtangaben

Pflichtangaben auf Honigetiketten

In unserer Rubrik "Download Wissen" haben wir ein Vielzahl an Information zu den Vorgaben der Honigverordnung, der EU-Lebensmittelverordnung und dem Verpackungsgesetz zusammengestellt. Diese gesetzlichen Regelungen definieren die Kennzeichungspflichten für alle Lebensmittelverpackungen, die gewreblich angeboten werden. Unsere Checkliste für die Kennzeichnung von Honigetiketten gibt Ihnen in aller Kürze Hinweise zu den notwendigen Angaben und deren Größe auf dem Honigetikett.

Pflichtangaben bereits bisher geltend:
Verkehrsbezeichnung: zum Beispiel Honig, Blütenhonig, Waldhonig …
Name und postalische Anschrift des Imkers
Nettofüllmenge: Bei Honiggläsern mit einer Nettofüllmenge ab 200g muss die Schriftgröße mindestens 4 mm betragen.
Ursprungsland: zum Beispiel Deutschland
Mindesthaltbarkeitsdatum: Hierzu gibt es festgelegte Formulierungen, zum Beispiel "mindestens haltbar bis …"
Loskennzeichnung: Chargennummer. Bei taggenauem Mindesthaltbarkeitsdatum kann die Loskennzeichnung entfallen.

zusätzliche neue Pflichtangaben bzw. Vorschriften nach der LMIVO
Anweisung für die Aufbewahrung: Empfohlener Wortlaut: „Trocken, dunkel und vor Wärme geschützt lagern" Oder: "Lagerung: trocken, kühl, dunkel"
Mindestschriftgröße: 1,2 mm, gemessen am Kleinbuchstaben "x". Gilt für alle Pflichtangaben. Ausnahme: für Kleinverpackungen mit weniger als 80 cm² (Gesamt-) Oberfläche Mindestschriftgröße 0,9 mm.
Glas: Empfehlenswert der Aufdruck "Mehrwegglas" oder "Pfandglas". Dadurch unterliegt das Honigglas nicht den Pflichten der Verpackungsverordnung und Lizenzentgelte für zum Beispiel den 'Grünen Punkt' müssen nicht geleistet werden.
Eine Nährwertdeklaration und Zutatenverzeichnis ist bei Honig nicht erforderlich (s. Art. 16 (3) nd Anhang 5 Nr. 1 und 19 der Lebensmittelverordnung).


Was nicht auf dem Honigetikett stehen darf
Informationen über Lebensmittel dürfen generell nicht irreführend sein: Keine Werbung mit Selbstverständlichkeiten wie "wabenecht" oder "kalt geschleudert" usw.
Auch Begriffe wie "Naturprodukt", „Naturhonig", "natürlich", "naturbelassen", nicht gefiltert" können zu Beanstandungen der Kennzeichnung führen.
Keine Täuschung. Hierzu zählen zum Beispiel falsche oder irreführende Angaben, falsche Sortenbezeichnungen oder Aussagen wie "mit wertvollen Vitaminen".
Keine Werbung mit krankheits- bzw. gesundheitsbezogenen Angaben wie zum Beispiel "Honig ist gut gegen Erkältung…"